Novara

Sie befinden sich hier:

Weinberge und Reisfelder in der Provinz Novara

Die piemontesische Provinz Novara grenzt im Süden an die Lombardei und reicht im Norden bis an den unteren Lago Maggiore und den südlichen Abschnitt des Ortasees heran. Hügel, Wasserläufe, Wiesen und Wälder prägen die Landschaft. Die Flüsse Sesia und Ticino bilden die natürlichen Grenzen der Provinz.
Während sich ihr nördlicher Teil durch das Weinbaugebiet Colline Novaresi auszeichnet, wartet der Süden der Provinz, der sich gen Poebene erstreckt, mit schier endlosen Reisfeldern auf.
Novara, die zweitgrößte Stadt der Region Piemont und die Hauptstadt der nach ihr benannten Provinz, liegt mittendrin in den sattgrün leichtenden Feuchtgebieten – Reisfelder soweit das Auge reicht.
Sehenswert ist Novaras Altstadt mit den imposanten Befestigungsanlagen und der von einer 121 m hohen Kuppel gekrönten Basilika San Gaudenzio.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Provinz Novara!

MAGGIORE

Entdecken Sie die Provinz Novara

Novara

Novara

Novara Novara, die Hauptstadt der Provinz Novara, liegt im Süden der gleichnamigen Provinz. Charakteristisch für die Gegend sind die Reisfelder.…

Mehr dazu lesen Sie hier