Ossola-Täler

Sie befinden sich hier:

Die Ossola-Täler: Keines ist wie das andere

Die Ossola-Täler nordwestlich des Lago Maggiore bilden mit ihren unterschiedlichen Landschaften und Orten ein Universum für sich. Spektakulär sind die Kontraste zwischen anmutigen Tälern, darunter Val Formazza und Val Vigezzo, und den steil und hoch aufragenden Bergen. Als zweithöchster Berg Europas dominiert der 4637 m hohe Monte Rosa mit erhabener Schönheit die Szenerie.
Besonders reizvoll sind die Ossola-Täler für Individual-Touristen. Etwa 3500 km Wanderwege ziehen sich durch die schroffe, stellenweise noch völlig unberührt wirkende Landschaft.
Neben dem Nationalpark Val Grande, dem größten Wildnis-Gebiet der Alpen, empfiehlt sich Naturliebhabern auch der Naturpark Alpe Veglia e Devero an der Grenze zur Schweiz
Die Ossola-Täler sind bekannt für vielfältige Käseproduktion. An die 70 Sorten werden hier hergestellt und können vielerorts verkostet werden. Selbstverständlich auch der Bettelmatt, der lokale „König der Käse“. Daneben gehören diverse Salamisorten und die berühmten Gnocchi aus Kastanienmehl, zu den Spezialitäten, die es hier unbedingt zu probieren gilt.

Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Ossola-Täler!

MAGGIORE

Entdecken Sie die Ossola-Täler

Valle Bognanco

Bognanco-Tal

Bognanco-Tal Mit dem unweit von Domodossola gelegenen Bagnanco-Taler erwartet Sie ein einzigartiges Naturparadies, das Wanderer mit seiner weitgehend unberührten Landschaft…

Mehr dazu lesen Sie hier